Chinesisches Yoga für eine gesunde Haltung!

Das Tao Yin ist ein uraltes System von einzelnen Bewegungen, die stark an das indische Yoga erinnern. Deshalb auch der Name „Chinesisches Yoga“. Das Tao Yin enthält viele Übungen für den Rücken, insbesondere für den unteren Rückenbereich und die Beine. Im Rücken liegt der Schwerpunkt im Psoas Muskel, der wichtigste und oft auch im Westen meist unbekannte Hüft Lendenmuskel im unteren Rücken. Und die Übungen des Tao Yin sind sowohl für Gesunde, als auch Kranke geeignet, da die Übungen alle im Sitzen und im liegen statt finden.

Das wesentliche Ziel des Tao Yin ist es, in der Kombination von Stärke, Flexibilität und innerer Energie Harmonie zu schaffen. Tao Yin ist Meditation in Bewegung, in der sich Körper, Seele und Geist vereinen. Es lehrt die Kunst, uns mit Achtsamkeit und Energie zu bewegen. Viele Sportler können durch das Tao Yin ein neues Körpergefühl kennen lernen, welches ihnen durch Ihren Sport nicht vermittelt wird. Schon nach wenigen Wochen bemerkt man einen tiefgreifenden Wandel im Körper. Man hat mehr Energie, fühlt sich kräftiger, und man wird viel beweglicher.

Wirkungen der Tao Yin Übungen

Mit den Übungen des Tao Yin entwickelst du gleichzeitig Sanftheit und Stärke. Deine Wirbelsäule wird beweglicher, und Sehnen und Psoasmuskel werden sich mit elastischer Kraft füllen. Verbesserte Muster bei der körperlichen Ausrichtung und bei Bewegungen werden deine Wirbelsäule wieder ins Lot bringen und die Öffnung des Chi-Flusses in den Meridianen wird deinen ganzen Körper beleben. Du wirst dein „zweites Gehirn“ im Unterbauch entdecken und schulen und du wirst in die Lage versetzt, mit den lebendspendenden Kräften des Universums in Verbindung zu treten.

 Neu Ausrichtung der Wirbelsäule

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt des Tao Yin liegt im Bereich der Wirbelsäule. Diese zentrale Achse des Körpers ist unser empfindlichster Bereich im Sklettsystem des Menschen. Fast jeder Mensch hat Fehlstellungen im Bereich der Wirbelsäule. Ebenso häufig kommt es zu Bandscheiben Probleme bis hin zu einer Zerstörung dieses wichtigen Puffers. In der Chinesischen Medizin verläuft in der Wirbelsäule eine wichtiger Energiekanal. Dies bedeutet, das bei einer Fehlhaltung auch der Energiefluss gestört ist. Dies hat dann Leistungsschwäche, Müdigkeit und oft dann auch verschiedene Krankheiten zur Folge.

Im Tao Yin wird die Muskulatur des Körpers so trainiert das die Wirbeläule wieder in ihrer natürlichen Struktur gehalten werden kann. Rückenschmerzen, Bandscheibenschäden, Leistungsschwäche, Konzentrationsmangel, Fehlhaltungen, schwaches Immunsystem und Schlafprobleme gehören dann der Vergangenheit an.

Nicht nur für einen gesunden Rücken

 Das Tao Yin kann man jederzeit üben, auch bei bestehenden Bandscheibenschäden oder Beschwerden des Rückens. Hier kann das chinesische Yoga ein sehr hiflreiche Methode der Selbstheilung sein.So wird man sehr schnell wieder Beschwerdefrei und bleibt das dann mit regelmäßigen Übens auch.

Selbst ausprobieren!

Dann melde Dich gleich für ein Probetraining an und spüre die positiven Wirkungen des „chinesischen Yoga“ am eigenen Körper und Geist.